Einstellung zu Ihrem Körper

Einstellung zum Körper

Je mehr wir unseren Körper vernachlässigen, umso mehr kann die Psyche leiden - und umgekehrt!
Sobald unser Geist eine Bedrohung (welcher Art auch immer) wahrnimmt, reagiert er mit folgenden Symptomen:

  • der Herzschlag beschleunigt sich
  • die Pupillen erweitern sich
  • Muskeln spannen an
  • der Verdauungstrakt kommt nahezu zum Stillstand
  • der Blutdruck steigt
  • das Immunsystem wird unterdrückt.

Dies alles passiert in Sekundenschnelle - von jetzt auf gleich. Wenn diese „Bedrohung" nun über einen längeren Zeitraum anhält, so reagiert der Körper mit diversen Symptomen. Wenn Sie sich also permanent Sorgen und Ängste bereiten, so setzen Sie Ihren Körper permanent unter Stress, unterbrechen Ihr Verdauungssystem (haben Sie evtl. Gewichtsprobleme?) und unterdrücken Ihr Immunsystem. Sie bauen viel zu viel Spannungen auf und unförderliche Energien werden gespeichert. Entzieht man ihm diese Energien wieder, ist alles im Gleichklang und auch die Psyche fühlt sich wieder besser.

Hat ein Mensch sich selbst psychisch über längere Zeit unter Stress gebracht und seinem Körper signalisiert, er müsse sein System „herunterfahren", so ist der beste Weg, dem Körper diese überschüssigen Spannungen wieder zu entziehen - z.B. indem Sie ihn bewegen. Oft hilft schon ein ausgedehnter Spaziergang in der frischen Luft (Sonnenlicht wirkt zudem belebend)! Eine zusätzliche optimistische (positive) Grundeinstellung stärkt Ihr Immunsystem außerdem enorm!
Wenn Sie sich dauerhaft erlauben, ihr Leben aus einer positiven Perspektive heraus zu betrachten und ihre Erlebnisse und bereits gemachten Erfahrungen positiv interpretieren, ziehen Sie in ALLEN BEREICHEN einen sehr großen Nutzen daraus.
Und wieso sollten gerade Sie sich diesen Nutzen entgehen lassen?